Autor-Archiv Meike

VonMeike

U18-Europawahl am 17. Mai 2019

U18 ist die Wahl für Kinder und Jugendliche, die noch nicht 18 Jahre alt sind. U18 ist von Kindern und Jugendlichen selbst organisiert und bedeutet politische Bildung von jungen Menschen mit und für junge Menschen. U18 ist die Chance für alle, die noch nicht wahlberechtigt sind, ihre politische Meinung zu zeigen.

Dreh- und Angelpunkt einer U18-Wahl sind die Wahllokale. Hier wird nicht nur gewählt. Hier wird die Wahl vorbereitet. Hier passiert politische Bildung. Wahllokale kann es überall geben, wo Kinder und Jugendliche sind: In Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Jugendverbänden, Jugendclubs, Sportvereinen, Bibliotheken, Schulen, Schulclubs. Wahllokale können auf Spielplätzen, Marktplätzen oder Sportplätzen eröffnet werden. Oder in Schwimmbädern, an Bushaltestellen oder im Park. Daher: Jetzt als U18-Wahllokal anmelden unter: www.u18.org

Der U18-Wahltag ist der Freitag genau neun Tage vor einem amtlichen Wahltermin. An diesem Tag sind alle U18-Wahllokale für junge Menschen unter 18 Jahren geöffnet. Kinder und Jugendliche bekommen in ihrem Wahllokal den Stimmzettel für ihren Wahlkreis. Sie machen in der Wahlkabine ihr Kreuz, werfen den Stimmzettel in eine Wahlurne. Und dann dürfen sie auf das Ergebnis gespannt sein. Ab 18 Uhr gibt es die ersten Hochrechnungen und am späteren Abend wird das Endergebnis veröffentlicht.

Träger des U18-Wahlprojektes auf Bundesebene sind das Deutsche Kinderhilfswerk, der Deutsche Bundesjugendring, die Landesjugendringe, viele Jugendverbände und das Berliner U18-Netzwerk.

VonMeike

Projekt wahlort4 gestartet

Anlässlich der anstehenden Kommunal- und Europawahlen 2019 hat das Projekt wahlort4 seine Arbeit wieder aufgenommen.

Im Projekt möchten wir zusammen mit vielen Kindern und Jugendlichen die U18-Europawahl in Sachsen-Anhalt durchführen. Wir möchten mit jungen Menschen über Europa ins Gespräch kommen und sie in interaktiven Workshops auf die anstehende Wahl vorbereiten.

Darüber hinaus werden wir Ideen entwickeln, wie sich die Wahlbeteiligung junger Frauen* und Männer* zukünftig erhöhen und wie das politische Selbsbewusstsein von Jungen* und Mädchen* verbessert werden kann.

Wir freuen uns auf ein spannendes Projekt. Für Ideen und Anregeungen sind wir gern offen.